MM_de-Lillo
6. November 2008, 14:20 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Speak a difference

Barack Obama ist ein politisches Jahrhunderttalent. Er besticht durch seine Ruhe und Gelassenheit, vor allem aber durch sein rhetorisches Talent. Viele Politiker in aller Welt können von ihm lernen und bei sich selbst im Gegenzug abgucken, wie man es nicht macht. Die Dankesrede am Wahlabend ist eines der bestechenden Beispiele dafür, wie Kommunikation einen Unterschied machen kann. Sie zeigt vier Regeln guter politischer Kommunikation. Make a difference: Obama hat Gorge Spencer Brown verstanden. Wer mit dem, was er zu sagen hat, ... weiterlesen...

Blog-Links: 88 Kommentare | Permalink
5. November 2008, 19:24 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Yes, he can! Will he?

Ich schlief ein und George W. Bush war Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.Ich träumte, die Bush Doctrine werde abgeschafft und die USA kehrten vom „act alone" zum „act in concert" der Weltgemeinschaft zurück. Ich träumte, Bush sage über einen jungen Senator aus Illinois „he is one of us". Ich träumte, die USA zögen sich aus dem Irak zurück und es bliebe eine zivile Regierung mit Unterstützung der internationalen Staatengemeinschaft. Ich träumte, Guantanamo werde ... weiterlesen...

Blog-Links: 57 Kommentare | Permalink
3. November 2008, 13:15 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

The Beauty and the Beast

Morgen ist es soweit. Am Abend dieses 4. November wird Amerika in den Spiegel schauen. Und was blickt dann zurück? Die Schöne oder das Biest? Die Spiegelung wird davon abhängen, wie die Amerikaner sich entscheiden und ob ihre Entscheidung politische und praktische Relevanz entfaltet. Über beides können wir heute noch nur spekulieren. Aber die Art der Spekulationen, die Hoffnungen und Besorgnisse, die darin enthalten sind, entfalten vielleicht ihrerseits eine Macht des ... weiterlesen...

Seiten: « 1 2
© Miriam Meckel 2002 bis 2017