MM_de-Lillo
26. April 2015, 18:33 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Teure Worte

WiWo_18_15_Titel_RTL_WEB Am 7. Mai wĂ€hlt Großbritannien. FĂŒr Europa steht Wachstum und StabilitĂ€t auf dem Spiel – ein Brexit wĂ€re der falsche Weg. Es sind fĂŒnf Worte, die Margaret Thatcher als britische Premierministerin 1984 sprach, die Großbritanniens VerhĂ€ltnis zur EU noch immer scharf umreißen: „I want my money back!“ Ich will mein Geld zurĂŒck. Damals gelang es Thatcher mit ihren harten Worten, einen Rabatt fĂŒr die Beitragszahlungen der Briten zum EU-Haushalt herauszuschlagen: 66 Prozent des ... weiterlesen...

Blog-Links: 0 Kommentare | Permalink
18. April 2015, 9:32 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Ehrenhaftes Experiment

WiWo_17_15_Titel_Hanf fin Weg mit der Ideologie, her mit der ökonomischen Vernunft: Wir sollten Cannabis freigeben. Es ist Zeit fĂŒr ein „ehrenhaftes Experiment“. Eines, das uns die starke Verbindung von individueller Freiheit und Verantwortung vor Augen fĂŒhrt. Eines, das klarmacht, wo die Grenzen staatlicher Regulierung zu ziehen sind und warum sie eher ferner vom als nĂ€her am Menschen gezogen werden sollten. Eines, das erwĂ€gt, die BefĂ€higung des Menschen ernst zu nehmen zum Gebrauch seiner Vernunft ... weiterlesen...

Blog-Links: 0 Kommentare | Permalink
15. April 2015, 13:29 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Zündeln am Pulverfass

WiWo_Titel_16_15_Gehaltstest_BLOG Ohne politische und ökonomische Diversifikation bleiben der Nahe und Mittlere Osten ein Krisenfeld – unabhĂ€ngig von der Iran-Frage. Nach zwölf Jahren schließt sich im omanischen Maskat ein Kreis. Hier haben Abgesandte aus Teheran und Washington 2003 die Verhandlungen zum iranischen Atomabkommen angebahnt. Hier residiert Sultan Qabus ibn Said al-Said, der Mann, der 2015 als Mediator wesentlich dazu beigetragen hat, den nĂ€chsten Schritt möglich zu machen: die BeschrĂ€nkung der iranischen Urananreicherung auf zivile ... weiterlesen...

Blog-Links: 0 Kommentare | Permalink
3. April 2015, 6:31 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Hände weg vom Glück

WiWo_Titel_15_15_Glueck_WEB Nach Ostern startet der Zukunftsdialog „gut leben“: politischer Paternalismus in neuem Gewand. Seit MĂ€rz wird in Deutschland endlich wirksam regiert. DafĂŒr sorgt eine Arbeitsgruppe gleichen Namens im Kanzleramt, die mit Methoden der Verhaltensökonomie den BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern einen Stups in Richtung bessere LebensfĂŒhrung geben möchte. Das ist erst einmal eine gute Nachricht, sollte durch wirksames Regieren nun das unwirksame Regieren einer Wir-Kuscheln-alle-in-der-politischen-Mitte-Koalition abgelöst werden. Doch so ist es wohl leider nicht gemeint. Im Gegenteil: ... weiterlesen...

Blog-Links: 0 Kommentare | Permalink
© Miriam Meckel 2002 bis 2018