MM_Tagore
24. MĂ€rz 2017, 8:37 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Mehr Licht

Martin Schulz könnte populistische Politik neu aufladen. DafĂŒr brĂ€uchte er Themen. Bislang ist der Mann die Botschaft.Es lebe Frankreich. Denn Frankreich lebt. Mit Neid lĂ€sst sich in diesen Tagen auf ein Land blicken, das gerade von den Deutschen seit einiger Zeit bevorzugt gescholten wird ob seiner mangelhaften Wirtschaftspolitik, eines erschlafften PrĂ€sidenten und eines womöglich bevorstehenden Rechtsrucks bei der PrĂ€sidentschaftswahl, der ganz Europa erschĂŒttern könnte. Und doch entwickelt sich dort ein Wahlkampf um ... weiterlesen...

Blog-Links: 0 Kommentare | Permalink
17. MĂ€rz 2017, 10:01 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Der nächste Maschinensturm

Roboter werden nicht massenhaft ArbeitsplĂ€tze in den IndustrielĂ€ndern vernichten. Die Ungleichheit könnten sie dennoch befördern.Gleiches muss gleich behandelt werden. Das ist die Maßgabe, die gute Wirtschaftspolitik leiten sollte, um allen dieselben Entwicklungs- und Aufstiegschancen zu eröffnen. Vielleicht war es dieser Gedanke, der Microsoft-GrĂŒnder Bill Gates zu der Forderung veranlasst hat, Roboter mĂŒssten besteuert werden. „Wenn der Roboter das Gleiche macht wie ein Mensch, muss er auch genauso besteuert werden“, sagte Gates in ... weiterlesen...

Blog-Links: 0 Kommentare | Permalink
11. MĂ€rz 2017, 12:09 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Der Gott des Wortgemetzels

Die Kanzlerin steht vor ihrem ersten Besuch beim neuen US-PrĂ€sidenten. VerstĂ€ndigung mit ihm fĂŒhrt ĂŒber persönliche Anerkennung.Kommunikation entsteht, wenn zwei Menschen nicht nur wechselseitig aufeinander einsenden. Nur dann werden auch Kompromisse zwischen sehr unterschiedlichen Positionen möglich. Am kommenden Dienstag wissen wir, wie das in der politischen Praxis unter verĂ€nderten Bedingungen gelingt. Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft zum ersten Mal US-PrĂ€sident Donald Trump. Vielleicht wird die Konfrontationslinie nicht auf den ersten Blick sichtbar sein. ... weiterlesen...

Blog-Links: 0 Kommentare | Permalink
2. MĂ€rz 2017, 12:56 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Nacht am Horizont

Die TĂŒrkei schafft das letzte bisschen Rechtsstaat ab. ‹Schreitet keiner ein, erleben wir die Geburt einer Diktatur.Deniz YĂŒcel hatte sich selbst bei der tĂŒrkischen Polizei gemeldet. Er wollte die MissverstĂ€ndnisse aufklĂ€ren, die aus seiner Sicht den Anschuldigungen gegen ihn wegen Terrorpropaganda zugrunde lagen. Das tut jemand, der in einem Rechtsstaat lebt. Er vertraut darauf, ‹dass ihm der Staat mit Rechtsstaatlichkeit begegnet. Was fĂŒr ein Irrtum. Der „Welt“-Korrespondent YĂŒcel hat die doppelte StaatsbĂŒrgerschaft. In ... weiterlesen...

Blog-Links: 0 Kommentare | Permalink
24. Februar 2017, 12:08 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Rückwärts, Genossen

Die Agenda 2010 zu reformieren ist sinnvoll – Martin Schulz sollte das aber der Zukunft zugewandt machen, nicht der Vergangenheit.An ihren FrĂŒchten sollt ihr sie erkennen: So beginnt ein Artikel in der ersten Ausgabe des „VorwĂ€rts“, Parteiorgan der SPD, vom 1. Oktober 1876. Es geht darin natĂŒrlich nicht um die Agenda 2010, aber auch die trĂ€gt FrĂŒchte, an denen man einiges erkennen könnte.Es sind die FrĂŒchte einer mutigen Reform, in denen der ... weiterlesen...

Blog-Links: 0 Kommentare | Permalink
Seiten: Â« 1 2 3 4 5 6 7 ... 98 99 100 »
© Miriam Meckel 2002 bis 2018