MM_Thomas
14. Juli 2008, 14:23 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Vote for me!

Liebe Freunde Mein Blog ist für die Superblogs 2008 nominiert. Danke an diejenigen, die den Hinweis darauf gegeben haben! Ich freue mich, wenn mein kleines persönliches Webkompendium Anregung sein kann und Ihr das Gefühl habt, es lohne sich, dieses Anregungspotential auch weiterzuempfehlen. Wo ein Wettbewerb ist, ist auch eine Wertung. Auf der Eingangsseite meiner Homepage findet Ihr den Abstimmungsbutton zu den Superblogs 2008. Ich freue mich, wenn die eine oder der andere aus ... weiterlesen...

11. Juli 2008, 13:31 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Der Teufel sprengt den Ring

Ich war 13 und hatte damals vermehrt andere Interessen als Bücher und klassische Musik. Dennoch hatte ich meinem Vater versprochen, die „Quartalsabnahme" vom Buchclub aus der Stadt mitzubringen. Der Roman „Ahasver" von Stefan Heym und eine Klassik-Platte standen zur Auswahl. Ich brachte das Buch. Und ich erinnere mich, wie mein Vater lächelnd sagte: „Ich wusste, dass Du das Buch nehmen würdest". Er hatte voraus geahnt, dass ich zu faul sein würde, ... weiterlesen...

Blog-Links: 89 Kommentare | Permalink
8. Juli 2008, 20:57 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Das Eigenleben der Technik

Meine elektrische Zahnbürste war seit einigen Tagen irritiert. Sie hatte es nicht gut vertragen, so lange in dem Koffer zu stecken, der auf dem Weg von Berlin nach Zürich verschollen war. Als der Koffer wieder bei mir gelandet war und ich sie heraus nahm, ging sie plötzlich an und wollte nicht mehr aufhören, lärmend vor sich hin zu brummen. Ich versuchte in allen vorstellbaren Varianten, den An- und Ausknopf zu drücken, schnell, ... weiterlesen...

Blog-Links: 94 Kommentare | Permalink
3. Juli 2008, 18:16 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Der Tag, an dem mein Leben im Koffer verschwand

Der Flug von Berlin nach Zürich dauert eine Stunde. Seine Folgen halten länger an. Diesmal hatte ich zwei Gepäckstücke aufgegeben, einen silbernen Rollkoffer, meinen Dauerreisebegleiter, und einen Rucksack voller Bücher, den Dauerbegleiter der Wissensarbeiter. Ein Gepäckstück kam an. Der Rucksack. Der Koffer war weg. Gelegentlich habe ich das Gefühl, als sei ich Teil einer Inszenierung der „versteckten Kamera". Ich stehe am Gepäckband, es fährt irgendwann los, und zwar genau so, dass ich so gerade ... weiterlesen...

26. Juni 2008, 13:21 Uhr, Geschrieben von Miriam Meckel

Bildstörung & Tonstörung

Wir haben beim Fußball gestern Abend zwei Bildstörungen verkraften müssen - eine spielerische und eine technische. Das Zittern um das Spiel ums Halbfinale war deshalb besonders groß. Es reicht eigentlich schon, wenn man nass geschwitzt vor einem Fußballspiel sitzen muss, weil die Kneipe voll ist, die Mitseher einem auf die Pelle rücken und vor allem das Spiel einen ständig verzweifeln lässt. Banges Hoffen in jeder Sekunde, ob es denn noch klappen kann, weil ... weiterlesen...

Seiten: « 1 2 3 ... 63 64 65 66 67 ... 85 86 87 »
© Miriam Meckel 2002 bis 2016