MM_Thomas

Prof. Dr. Miriam Meckel

Wir können uns einen Lebensweg als eine Leiter vorstellen, deren Stufen man Schritt für Schritt erklimmt. Manchmal bricht eine Sprosse ein, manchmal muss man länger auf einer Stufe pausieren und manchmal klettert man einfach wieder runter, weil es oben gar nicht so schön ist.

Wir können uns einen Lebensweg aber auch wie ein Netzwerk aus Interessen, Fähigkeiten und Kontakten vorstellen, dessen Knotenpunkte sich immer wieder verändern, weil sie für denjenigen, der an dem Netzwerk knüpft, zu verschiedenen Zeiten eine jeweils unterschiedliche Bedeutung haben.

english version


Prof. Dr. Miriam Meckel, geb. 1967, ist die Herausgeberin der WirtschaftsWoche, Deutschlands wichtigstem Wochenmagazin für Wirtschaft in Düsseldorf.

Von Oktober 2014 bis März 2017 war sie WiWo-Chefredakteurin. Seit 2005 ist sie Professorin für Corporate Communication der Universität St. Gallen in der Schweiz, und Direktorin am dortigen Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement.

Am „Berkman Center for Internet & Society” der Havard University war Miriam Meckel mehrere Jahre lang Faculty Associate und Visiting Professor an der Singapore Management University.

Von 2006 bis 2007 moderierte sie den Wirtschaftstalks “Miriam Meckel – Standpunkte” im deutschen Nachrichtensender n-tv.

Zuvor war Meckel Staatssekretärin im Geschäftsbereich des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen zunächst als Regierungssprecherin dann als Staatssekretärin für Europa, Internationales und Medien.

Sie erhielt unter anderem den Cicero-Rednerpreis in der Kategorie Wissenschaft, veröffentlichte zahlreiche Bücher, wissenschaftliche Zeitschriftenbeiträge und journalistische Artikel. Ihr autobiografisches Buch „Brief an mein Leben“ inspirierte den 2016 erschienen, preisgekrönten, gleichnamigen Film.

Als leidenschaftliche Befürworterin des internationalen und transatlantischen Austauschs war Meckel Teil des „European Asian Young Leaders Forum” der Herbert-Quandt-Stiftung und bekam das Eisenhower Fellowship der USA sowie das John F. Kennedy Memorial Fellowship am Center for European Studies der Harvard University zugesprochen.

Sie studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Sinologie, Politikwissenschaft und Jura an den Universitäten Münster und Taipei, Taiwan.


 

English Version


Miriam Meckel, PhD, is the Publisher of WirtschaftsWoche, Germany’s largest weekly business publication. From 2014-2017 she was the editor-in-chief of the magazine. She focuses on the brand’s digitalization process, its interactive membership community, and expanding internationalization efforts.

Before joining WirtschaftsWoche, Miriam was the Managing Director of the Institute for Media and Communication Management at the University of St. Gallen, Switzerland, where she holds a professorship for Communication Management since 2005.

She served as a multi-year Faculty Associate at the “Berkman Center for Internet & Society” at Harvard University and was a visiting professor at Singapore Management University.

From 2006-2007, she hosted a monthly political talk show on German television called “Miriam Meckel – Viewpoints”.

Previously, Miriam spent four years in politics at the Office of the Premier of the German State of North Rhine-Westphalia, first as Undersecretary for Media and government spokeswoman, then as Undersecretary for Europe, International Affairs, and Media.

Miriam is an award-winning speaker, receiving the Cicero-Speaker Prize in the category of science in 2001, and a bestselling book author who has published prolifically on the development of the Internet, digital life and the future of journalism. Her autobiographical book “Letter to my life“ („Brief an mein Leben“) formed the basis of an award-winning television movie in 2016.

Passionate about international and transatlantic exchange, she participated in the “European Asian Young Leaders Forum” of the Herbert-Quandt-Foundation from 2002-2005 and was awarded the Eisenhower Fellowship of the USA in 2008.

Miriam holds degrees in journalism, communication science, sinology, and political science from the University of Münster, Germany, and the University of Taipei, Taiwan, finishing as a doctor of philosophy.

© Miriam Meckel 2002 bis 2018